Wissen hilft nur wenn man es positiv vermitteln kann und lernen kann man nur aus Fehlern!

Mai 2016 vier Tage Training mit Glenn David Poole von Georgia K9 Trainingscenter

2016 Gerd Leder Tagesseminar- welcher Hund für wen und was??

Gute Frage bei der Anschaffung eines neuen Familinemitgliedes!

interessanter Tag mit vielen Einblicken in das internationale Rassenwesen!

Thomas Baumann - zweitägiges Fortbildungsseminar 24./25. Juni 2014

                Beziehungsklassiker Mensch-Hund

Als aktiver Teilnehmer mit Fonsi haben wir enorm viel über uns und unsere Beziehung gelernt und wir freuen uns schon auf das nächste Seminar Bei Thomas, dann hoffentlich nicht auf Krücken!

 

Körpersprache und Ausdrucksverhalten Hund-Hund/ Mensch -Hund bei Perdiat Lübbe

am 22.02. - 23.02.2014

 

Ein super Seminar bei Perdita, interessante Video Videoaufnahmen zeigen wie wir Menschen und die Hunde unter einander kommunizieren und wie fein doch die Sprache der Hunde ist im Gegenatz zu unserer. Tja es gab viel zu lernen und neue Erkenntnisse zu gewinnen, wie immer ist es ja wichtig was man danach für eine Erkenntnis aus der Fortbildung zieht und ich war so begeistert dass ich nächstes Jahr wieder kommen werde, allerdings mit einem nicht mehr ganz so pubertären Fonsi, der an diesem Tag gerade seinen Hormonhochstand hatte und ferner unserer Welt war!

Tja nicht immer klappt alles wie wir denken, aber dadurch habe ich auch viel mehr gelernt als wenn alles passt!

Ein Danke schön an Perdita und Silke für die großartige Organisation.

 

Ein dreitägiges Mantrailingseminar bei Kevin Kocher aus USA  in Bad Wörishofen bereicherte wieder unser Wissen über Mantrailing. Eine Ausbildung nach der Kocher-Methode, sicher nichts für unsportliche hat Fonsi, Babou und mir total Spaß gemacht! Eine tolle Truppe an Teilnehmern, klasse Hunde , nur das Wetter lies zu wünschen übrig, aber das störte niemanden wirklich!

Cleverdogs München - Gabi Maurer - ein extra Workshop für die Trailnasen

 

Thema des Workshops: Impulskontrolle, Leinegehen und kein Fressen vom Boden aufnehmen

 

Diese interessanten Themen hatten wir in einem Workshop bei cleverdogs München am 05. Mai 2013. Mit beiden Hunden durfte ich an einem super tollen interessanten Workshop teilnehmen, der zeigte dass Sir Alfons und ich noch einen weiten Weg haben um so weit entspannt durch das Leben zu gehen wie mit Babou, für den das ganze ein lustiger leckerlireicher Tag war!

 

Zweitagesseminar mit Gabriela Trautmann von Mantrailing Europe

 

 

01.09. – 02 .09.2012 Zwei Tage lang schulte Gabriela Trautmann von Mantrailing Europe die Trailnasen und ging dabei sehr kritisch zu Werke. Leinenarbeit, Hund körpersprachlich lesen und das Erarbeiten von Abgängen ließen manchen Teilnehmer ins schwitzen kommen. Absolut fordernd und kritisch wurden die Freizeittrailer beurteilt und verbessert – eine Mahnung an alle Hundeführer aktiv zu arbeiten und nicht nur seinem Hund nach zu laufen ist auch bei den Teilnehmern angekommen.

Klar wurde auch dass nicht die Zeit die man schon trailt entscheidend ist, wie weit man in der Basisausbildung ist, sondern auch die Trainingsintensität und Umfang, Umsetzungsfähigkeit des Hundeführers, körperliche Einschränkungen der Teams und auch die Konzentrationsfähigkeit des Teams eine entscheidende Rolle spielt.

Alles in allem eine gelungene Fortbildung die  zeigte, wo die Unterschiede zu professionellen Mantrailing liegen aber auch der Spaß nicht vergessen werden darf an der gemeinsamen Zusammenarbeit mit seinem Hund!

 

 

09. – 10. Juni 2012 - Fortbildung

 

ARMIN SCHWEDA –Mantrailing
für den Realeinsatz-Training Profigruppe





Exklusives und betreutes „Über die Schulter schauen“ 

Ist Stand Analyse Mantrailing Team Millet – Fellsack und ich

 

 

 

Abendvortrag

„Welpe, Schnösel, Senior - wichtige Stadien in der Lebensgeschichte eines Hundes“

PD Dr. Udo Gansloßer und Sophie Strodtbeck

 

Gemeinsam präsentieren diese beiden Experten einen 3-stündigen Abendvortrag

 

Die Entwicklung eines Hundes enthält mehrer Stufen in den ziemlich schlagartig alles "anders" wird. In jeder dieser Entwicklungsphasen werden Gehirn, Hormonsystem und Verhalten umgekrempelt und an veränderte Bedingungen angepaßt. Und jedesmal ist der Mensch gefordert, um mit der richtigen Menge an Gefühl und Konsequenz sowie möglichst viel Sachkenntnis die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen!

Dienstag, den 19.06.2012/ 18.30 Uhr

Veranstalter: „HundAktiv“ (Georg Adler)

15.03.2012 PD Dr. Udo Gansloßer Bindung und Beziehung,

 

 31. Januar 2012  Dr. Udo Gansloßer - Stoffwechsel, Ernährung und Verhalten

 

05.01-07.01.2012 Rolf C. Franck

 

Seminarinhalte:

-          Vom Wolf zum Hund

-          Vom Hund zum Border Collie / Aussie

-          Beziehungskiste Mensch-Hund

-          Warum sind Border Collies / Aussies Problemhunde?

-          Rassetypischen Problemen vorbeugen bzw. sie lösen

-          Ursprünge, Unterschiede, Gemeinsamkeiten der Rassen

-          Optimale Förderung, müssen sie hüten dürfen?

-          Freispiel unter Welpen – was sie wirklich lernen

-          Das erste Lebensjahr des Hundes meistern

-          Übungen zur Schulung der Selbstkontrolle

-          Kooperationsübungen, Spielkontrolle, it’s your choice Spiel

-          Border Collies und Aussies im hundesportlichen Training

 

 

 

 

13. Dezember 2011- Irrtümer der Hundeerziehung mit Stephanie Lang von Langen

 

Oktober 2011 Udo Gansloßer - Auslandshunde

Um optimal auf dem neuesten Stand der Dinge über Hundeerziehung, Lern- und Verhaltensweisen der Hunde und Menschen, Mantrailing und Agility zu sein, habe ich 2012 Jahr an einer einwöchige Ausbildung für Mantrailingtrainer bei Gabriella Trautmann teilgenommen.

 

 

2012 Udo Gansloser und Sofie Strodtbeck Die Ernährung des Hundes und welchen Einfluss die Ernährung  auf das Verhalten des Hundes hat

 

2012 Udo Gansloser - Kastration beim Hund

 

2012 Udo Gansloßer und Günther Bloch . Stress bei Hunden und gesundes Aggressionsverhalten

 

2011  ein zweitägiges Agilityseminar bei Uli Geiger

 

2011 Nick Ruchalski , Agilityseminar

 

2010 Thomas und Ina Baumann - soziale Motivation beim Hund und Longiertraining

 

2010 BH Prüfung im Club für Britische Hütehunde - bestanden trotz Waldgebiet ohne Zaun! Nein, ich habe keinen Jagdhund! 

 

2008 Emil Vervoort - Agility

 

2008 Click und Trick Seminar bei Daniela Wernigk

 

2007 Tricktraining bei Denis Nardelli

 

2007 Such-und Nasenarbeit mit Lynn Hesel

 

2007 Nachtübung bei Petzis Hundeschule

 

2006 Christiane Liebeck - Mantrailingwoche im Hotel Wolf

 

2006 Teamprüfung Petzis Hundeschule - bestanden mit sehr gutem Erfolg

 

2006 Nasenarbeit mit Miky Wenngatz

 

2005/2007 Max Heiniger - Agility im Hotel Wolf die mir viel Einsicht in die Sicht- und Denkweisen von Hunden und Hundeführern gegeben hat

 

 

 2004 - Vielseitigkeitswoche Tübinger Hundeschule

 

  

Ganz besonders möchte ich Petzis Hundeschule danken, bei der wir jahrelang eine Grundlagenausbildung zum Thema Unterordnung, Spaß und Spiel, Agility und  Obedience, sowie viele lustige Stunden und informative Vorträge und Fortbildungen zum Thema Hund mit der ganzen Familie erleben und geniessen durften!

 

Zur Beruhigung des Lesers möchte ich darauf aufmerksam machen, dass sich alle praktischen Fortbildungen über  Jahre hinweg gemacht habe, sicher die kleineren auch nicht aufgezählt habe, was nicht an der Qualität sondern an der Vielzahl lag und ich mich bei allen bedanken möchte die mein Wissen bereichert haben, aber auch bei denen die mir immer wieder zeigen wie man es vielleicht besser nicht macht!

Auch bei meinem Hund möchte ich mich bedanken, der alles mit der für ihn typischen Gelassenheit mitgemacht hat, mir aber auch gelernt hat, was ihm persönlich als Beschäftigung am liebsten ist und ich das gelernt habe zu akzeptieren und auch zu nützen -Mantrailing- Entstehung der kleinen Trailschule!.

 

Meine "Grundschule" durfte ich in verschiedenen Sportvereinen in der Turnhalle als Übungsleiter durchmachen. 15 Jahre Kinderturnen für "Kurze" im Alter von 1 - 10 Jahren und mehrere verschiedenen Gymnastikgruppen, haben mich zusammen mit der Ausbildung für neue Übungsleiter und deren Prüfungsabnahme beim Bayrischen Turnverband über Jahre hinweg lernen lassen, mit Menschen verschiedenster Herkunft, Alter, körperlicher und geistiger Voraussetzung  und Einstellung zusammen arbeiten zu dürfen.