Einsteigerseminar  2018

 

   Damit man beim Einstieg ins

  

   Mantrailing nicht baden geht!!!

 

 22. -23.09.2018

Ein Platz frei

 

 

Arbeit macht durstig!

24. November 2018

6. großes Trailnasentreffen - gemütliches Beisammensitzen bei feinem Essen und guter Stimmung! Ich hab da mal was vorbereitet....

Hallo, liebe verehrenswerte Kollegen der Straßengourmetfraktion, oder alle die es auch noch werden wollen

 

Also ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber manchmal verstehe ich die Welt der unbehaarten Zweibeiner nicht. Da schmeißen sie jährlich 20 Millionen Lebensmittel in den Müll (das habe ich in der Zeitung gelesen!) und treffen dann immer kiloweise nicht mal diesen und wir armen die engagiert bei Greenpeace die Straßen vor diesem Essen retten, damit der Teer noch atmen kann, werden gemaßregelt!

Bitte erklär mir einer dies!

 

Zur Info, meine gestrige Sauerkrautaktion, kombiniert mit dem bisschen gefrorenen Aaswälzen und einen Happen vegetarischer leicht angefrorenen und somit bakterienloser Pferdeäpfel  hatte keine medizinischen Nebenwirkungen, der Teint wurde geschmeidiger und mein Fell glänzt mehr denn je. Und was war, Chefin hat es wieder mal nicht gepasst. Ich habe sie laut grummeln hören, zwecks unserer guten Erziehung gebe ich diese Wörter nicht weiter!

 

Gut, das deutlich, duftliche veränderte Raum-Aroma (sicher war es Herrchen, der grinste immer so komisch)am Abend auf der Couch  hatte jetzt auf mein Wohlbefinden auch keine Auswirkungen, komischerweise hatten wir einen enorm erhöhten Lüftungstakt, der mir dann fast einen Schnupfen beschert hat.

 

Heute musste ich dann zu allem Leidwesen ein Sauerkraut – lass – dass Training machen. Alternativ lag heute noch eine Semmel in der Nähe, aber die kann man ja bringen, so was muss nicht sein, trocken ohne Belag, nein so schlimm ist dann der Appetit auch nicht.

 

Nicht die Gunst der Stunde erkennend und satt und zufrieden gemeinsam – jawohl ich teile – heimzugehen, musste ich meinem rebellischen Leinenende zeigen dass ich gehorche, klappte ganz gut mit ihr, alternativ Fressangebot war o.k und unter uns, wenn ich die Woche Herrchen da mal Spazierenführe, wird sicher noch was da sein. Ich hoffe der kommt nicht wie die Komische auch auf die Idee mich zu bitten Sauerkraut zu apportieren, das geht nicht, liebe Zweibeiner, selbst nicht bei größtem Willen! Gut ich werde mir demnächst ein Apportierkörbchen wünschen, dann habe ich die Gelegenheit gefundenes fein säuberlich zur Chefin zu bringen, auch Sauerkraut, Kotze und was noch so anfällt an Leckerlis.

 

So jetzt bedanke ich mich für eure Aufmerksamkeit und werde mich wieder meinem Sofa zuwenden, den Weltschmerz von heute vergessen und morgen sieht die Welt ganz anders aus, heute ist eh alles nass, das mag ich geschmacklich gar nicht!

Übrigens wie ihr auf dem Bild seht, Alkohol ist auch keine Lösung, aber Milch auch nicht. Hoffe ich finde meinen Korken noch rechtzeitig bevor das Bouquet verschwindet.

 

Liebe Grüße

 

Euer Babou Firmengründer, Umweltaktivist und Weinkenner

 

P.S Glaubt bitte nicht alles was uns die Dosenöffner über Ernährung erzählen, die riechen ja nicht mal was sie essen, die Armen! Ausser es stinkt so, dass wir es wieder gut finden!